Les deux visages d'Élie: texte massorétique et Septante dans l'histoire la plus ancienne du texte de 1 Rois 17-18

Voorkant
Saint-Paul, 2006 - 389 pagina's
0 Recensies
Die Wertschätzung der Septuaginta (LXX) und ihrer hebräischen Quelle hat sich im Bereich der Textkritik und der Textgeschichte während der letzten Jahrzehnte - von den Entdeckungen der Handschriften am Toten Meer bis zu den heutigen Diskussionen - beachtlich verändert. In den historischen Büchern (Samuel und Könige) bestätigt die LXX in der Tat oft eine Textform, die sich vom massoretischen Text unterscheidet. Der Autor fragt deshalb, ob sie nicht auf einer anderen hebräischen Vorlage beruht als dem Vorfahren des letzteren (nämlich dem protomassoretischen Text) und allenfalls älter ist als dieser. Die vorliegende Studie möchte einen doppelten Beitrag zu dieser Diskussion leisten, einerseits theoretischer und andererseits empirischer Art.
 

Wat mensen zeggen - Een review schrijven

We hebben geen reviews gevonden op de gebruikelijke plaatsen.

Inhoudsopgave

Introduction
1
LES DEUX RÉCITS DU SACRIFICE DU MONT CARMEL
78
Critères méthodologiques pour une comparaison de TM
118
LES DEUX RÉCITS DE LA RÉSURRECTION DE LENFANT
127
Le récit de 171724 selon LXX
144
Étude comparative
153
Conclusion
174
Élie au torrent de Kérit 1 R 1727
188
TM résultat dune élaboration théologique
247
Retour de la pluie et pleurs du roi 1 R 184146 202143
281
LE SCHÉMA ORDRE EXÉCUTION DANS LE CYCLE
301
Conclusion
321
La condamnation prophétique dAchab
331
Bibliographie
351
Index des noms propres
379
Index sélectif des textes
385

Analyse du texte en ses différences
216

Overige edities - Alles weergeven

Veelvoorkomende woorden en zinsdelen

Bibliografische gegevens