Walther von der Vogelweide

Voorkant
F.A. Brockhaus, 1864 - 338 pagina's
 

Wat mensen zeggen - Een review schrijven

We hebben geen reviews gevonden op de gebruikelijke plaatsen.

Geselecteerde pagina's

Overige edities - Alles weergeven

Veelvoorkomende woorden en zinsdelen

Populaire passages

Pagina 158 - Juden und die heiden jehent daz diz ir erbe si: got müez ez ze rehte scheiden durch die sine namen dri. al diu weit diu stritet her: wir sin an der rehten ger: reht ist daz er uns gewer.
Pagina 203 - Ez gienc, eins tages als unser herre wart geborn von einer maget dier im ze muoter hat erkorn, ze Megdeburc der künec Philippes schöne. da gienc eins keisers bruoder und eins keisers kint in einer wät, swie doch die namen drige sint: er truoc des riches zepter und die kröne. er trat vil lise, im was niht gäch: im sleich ein...
Pagina 80 - IR SULT SPRECHEN WILLEKOMEN Ir sult sprechen willekomen: der iu masre bringet, daz bin ich. allez daz ir habt vernomen, daz ist gar ein wint: nü fraget mich.
Pagina 14 - Do der sumer komen was und die bluomen dur daz gras wünneclichen Sprüngen, aldä die vögele sungen, do kom ich gegangen an einen anger langen, da ein lüter brunne entspranc: vor dem walde was sin ganc, da diu nahtegale sanc.
Pagina 281 - Nieman kan mit gerten kindes zuht beherten: den man zeren bringen mac, dem ist ein wort als ein slac. Dem ist ein wort als ein slac, 5 den man zeren bringen mac: kindes zuht beherten nieman kan mit gerten.
Pagina 81 - ... mich, ob ich unrehte strite? tiuschiu zuht gät vor in allen. Von der Elbe unz an den Rin und her wider unz an Ungerlant mugen wol die besten sin, die ich in der werlte hän erkant.
Pagina 224 - Ich hän gemerket von der Seine unz an die Muore, von dem Pfade unz an die Traben erkenne ich al ir fuore: 15 diu meiste menege enruochet wies erwirbet guot.
Pagina 81 - Ich hän lande vil gesehen unde nam der besten gerne war: übel müeze mir geschehen, künde ich ie min herze bringen dar daz im wol gevallen wolde fremeder site. nü waz hülfe mich, ob ich unrehte strite?
Pagina 199 - Wer zieret nü der eren sal? der jungen ritter zuht ist smal: so pflegent die knehte gar unhövescher dinge, Mit worten, und mit werken ouch: swer zühte hat, der ist ir gouch. nemt war wie gar unfuoge für sich dringe. Hie vor dö berte man die jungen, die da pf lägen frecher zungen: nü ist ez ir werdekeit. si schallent unde scheltent reine frouwen. we ir hiuten und ir hären, die niht kunnen frö gebären sunder wibe herzeleit!
Pagina 157 - In diz lant hat er gesprochen einen angeslichen tac, da diu witwe wirt gerochen und der weise klagen mac und der arme den gewalt der da wirt an ime gestalt. wol im dort, der hie vergalt...

Bibliografische gegevens