Pagina-afbeeldingen
PDF
ePub

se retiraient épouvantées, leur marmot à la main. Je ne pouvais résister à ces tirailleurs invisibles qui me sarbacanaient de tous les côtés; au bout de deux ou trois ans, mon école se trouva réduite à rien, tarie comme un tonneau qui s'en va on ne sait par ou.

Wahrscheinlich doch, dass die Tendenz des Pamphlets Tillier hier zur Übertreibung verleitet hat. Herr Dupin, der allesvermögende Abgeordnete, soll als der letzte Urheber der Leiden des armen Schulmeisters hingestellt werden; mit den Worten: Voilà ce qui m'advint pour avoir attaqué M. Dupin schliesst diese Schilderung. An einer anderen Stelle erwähnt Tillier doch, dass er einmal in seiner Privatschule 121 Kinder zu unterrichten gehabt habe, und Parent sagt, was ja auch als das Natürliche erscheint, die Schule sei bald stärker, bald schwächer besucht gewesen. Tillier behielt sie bis ins Jahr 1840. Im September dieses Jahres veröffentlichte er sein erstes Pamphlet: Un flotteur à la majorité du conseil municipal de Clamecy. Im Frühjahr 1841 folgten die Cormenin zugeeigneten Lettres au Système sur la Réforme électorale, die Aufsehen erregend über den engen Kreis seiner Heimat hinaus bis nach Paris drangen. Bald darauf wurde Tillier als leitender Redacteur für die Zeitung L'Association nach Nevers berufen. Berlin.

M. Cornicelius.

(Ein zweiter Aufsatz 'Cl. Tillier als Pamphletist wird folgen.)

[merged small][ocr errors]

Eigenschaftswort. Auch hier giebt es Zweifel. Mit she has no constitution soll ja nicht das Vorhandensein jeder gesundheitlichen Verfassung, nur das einer festen geleugnet werden. So ist es mit il a de la tête, he has brains, er hat Verstand. Man könnte deshalb leicht meinen, es habe dafür einst gestanden no good constitution, much brains, une bonne tête. Indessen ist doch hier für die Auffassung Raum, dass die Begriffe in einem engeren, inhaltsreicheren Sinn als sonst gebraucht sind, constitution = Gesundheit, tête = Verstand (was Phrasen wie il a peu de tête, he has brains, no brains stützen). Die normale constitution wird dann als die einzig in Betracht kommende angesehen, alle anderen sind keine; c'est un homme de composition, er ist ein Mann, mit dem man sich leicht verständigt; wo es auch heissen könnte; de bonne c. He is vain to a degree! er ist im äussersten Masse eitel. Ist dies wirklich aus to a very high degree hervorgegangen? Oder ist die Höhe des Grades eigentlich ausgedrückt in einem zu ergänzenden Relativsatz: that you will not imagine, that cannot he expressed? Klar ist hingegen: Les affaires ne vont plus comme dans le temps, wie ehemals (man findet auch oft dans les temps), sc. passé, ancien od. dans le temps jadis. J'ai le mal du pays (sc. natal), ich habe das Heimweh (mit Auslassung eines Zwischengedankens du désir, du regret du pays n.), das Weh nach dem Heim. c'est un garnement wird nur verständlich aus dem volleren mauvais g., böse Range, * garnimentum, das was ausstattet, also = schlechtes Möbel; andere erklären es als schlechte Verteidigung, schlechter Verteidiger; les devoirs, die schriftlichen Pflichtleistungen für die Schule; c'est un fils de famille = de bonne f., ebenso elle a de la naissance; un prince du sang, sc. royal; maçon = franc m.; avoir de l'humeur, sc. mauvaise; c'est ma bête = b. noire, b. d'aversion; au joueur la balle, die Sache ist an den Richtigen gekommen, neben au bon joueur; le sexe = le beau s.; bei des contes à dormir debout, auch wie Geschichten zum Einschlafen, ist doch wohl propres à faire d. oder de manière à d., mit unlogischem Wechsel des Subjekts. Bien des choses de ma part à monsieur votre père, sc. agréables. Bekannt sind Wendungen wie: il n'est rien de tel que de voyager; there is nothing like travelling; il n'est rien tel que le plancher des vaches; il n'est rien tel que d'être à son blé moudre. Dafür auch il n'est rien que .. und noch stärker il n'est que d'être à son blé moudre; il n'est chère que de vilain, bei niemandem geht es höher her als beim Bauern, wenn er einmal Festtag macht; il n'est rien que le vin, es geht nichts über den Wein. Ähnlich siete contento? Altro che! Na, und ob! = sono altro che c., più che c.

why, there's a fellow, das ist ein netter Kerl, verächtlich (sc. nice oder Relativsatz). liquors, Spirituosen (sc. strong). to call one names, einen schimpfen (sc. bad), ebenso to use language; to tell tales 1) klatschen, 2) aufschneiden (sc. false). to be in a temper, aufgebracht sein (sc. bad), dagegen bei to be out of temper ist gerade good zu ergänzen. to make faces at one, einem Gesichter schneiden (sc. ugly). after a fashion, unordentlich (sc. ironisch nice), to a degree, ganz gehörig (sc. high '). he lives in style (sc. grand). it gave me a head next morning, es verursachte mir einen Kater für den folgenden Morgen. Hat sich die slang - Bedeutung von cheek, Frechheit so entwickelt, dass man anfänglich sagte he did it with the coolest cheek imaginable = without blushing? time and again, von Zeit zu Zeit, doch wohl aus at one time a. a. she has lost her looks (sc. good), sie ist hässlich geworden. We shall be in time (sc. good) pünktlich ankommen. a coiner (sc. false); to have a word, words with one, mit jemandem in Wortwechsel geraten, findet sich auch als high words; it is not the thing to throw in a gentleman's teeth, neben dem vollen the proper, correct th., nicht anständig; a tar-cart ist ein niedrig besteuerter Wagen; this time he has left, he is off, for good (sc. for a g. time?), diesmal ist er auf Nimmerwiedersehen fort.

Sie wird nicht wieder (gesund); du bist wohl? (verrückt). Dals

· Vielleicht beeinflusst durch Wendungen wie to a fault, Persigny was hospitable to a fault, wo alles in Ordnung ist.

Ballen' die starke Auftreibung des Knochens am Fussballen bezeichnet, ist doch nur so gekommen, dass man sagte, 'ich habe einen starken B.' Halbblut für Halb - Edelblut. Machte der Augen! (sc. grosse).

Nähere Bestimmungen. Wenn wir sagen, er ist voll (fam.), um anzudeuten, dass jemand betrunken ist, so kommt uns meistens gar nicht zum Bewusstsein, dass eine Ergänzung, die sagte, wovon, fehlt. Und doch nur der Zusammenhang lehrt uns dies, sintemal ein Mensch auch noch anderer Dinge voll sein kann. Es sei erinnert an das rohe elle est pleine = elle est enceinte; das Altfranzösische zeigt noch die unverkümmerte Wiedergabe des Sachverhaltes:

Ainx que fussent passé cinc mois,
Sore d'amors se trora plainne

De semance d'home e de grainne. Cligès 2375.. il se tient toujours du côté du manche, er versteht es immer, mit dem Stärkeren zu halten, sc. du balai, im Gegensatz zum Besen, der einen bedroht. moi j'en connais qui empruntent à six, quand leurs terres ne donnent pas seulement le trois (sc. pour cent). tant de la bonne entente, je ne connais que ça (sc. de beau), etwas Schöneres als gutes Einvernehmen giebt es nicht. c'était une jeune fille et menacée sc. par la mort (Toepfer, Le Grand St. Bernard). ce cuir, cette étoffe prête, dieses Leder, dieser Stoff lässt sich dehnen, prête à être étiré(e), étendu(e); il me pria de lui tenir un enfant, sagt J. J. Rousseau in seinen Confessions, er bat mich, ihm eines seiner Kinder aus der Taufe zu heben, sc. sur les fonts de baptême. ce médecin l'a ramené; man findet zuweilen hinzugesetzt: des portes de la mort; je le ramènerai bien! ich werde ihn schon zur Vernunft bringen; dazu oft: à la raison. cela dépend, c'est suivant, c'est selon, das kommt darauf an; sc. des circonstances, selon l. c.; im Deutschen ebenfalls Ellipse: welche Umstände vorliegen. the lanullord has given me notice (notice to quit), hat mir gekündigt.

I could see that I was short, dass ich zu wenig Geld hatte (sc. of money). For a small consideration, für eine kleine Vergütung, erklärt sich nur aus I gave him a small sum in consideration of his service (mit Übertragung). a chamber at one pair, eine Treppe hoch (sc. of stairs); to send a person to the right about, einen fortjagen, auf den Trab bringen (sc. face; r. ab. f. = Kehrt!). the bill was lost in the lords, das Gesetz fiel im Oberhause durch. three thousand cavalry = men of c. the vote is void (sc. of validity), ist ungültig. I am speaking under correction, ich lasse mich im Fall eines Irrtums gern belehren, genau under the eventuality of c. the Cape = the C. of Good Hope. the officer in charge, der dienstthuende Offizier oder Beamte; Zusätze wie of the ship, of the convoy zeigen noch, was dazu einst gehörte; so erklärt sich auch I shall give you in charge = in custody, sc. of the policeman. I submit that ..., ich gebe zu erwägen ... (sc. to your consideration); you seem put out (sc. of temper, humour); to put s. one out, einen aus der Fassung bringen (sc. of countenance). that all depends (sc. on circumstances, vgl. c'est selon) und he is well considering (sc. the c.), er ist verhältnismässig wohl. by the disablement of the signalman the actual safety of the train may become involved, kann der Zug mit gefährdet werden (sc. in danger). to commit oneself = sich blossstellen, wie auch se commettre. Stellen wie die folgende zeigen den Übergang: the Gambas had nothing to complain of in the punishment, for which they must have been prepared when they first committed themselves to the conspiracy. to reflect on a person 1) sich ungünstig über jemand äussern, 2) ein ungünstiges Licht auf ... werfen; when a woman has a liaison it may not really reflect on her husband's qualities; dort ist unfavourably, hier a bad light zu ergänzen. 1 she began helping the milk, auszuteilen (sc. to the men). Better far have left the strong and well unprovided for than these burdened ones, Bellamy, Looking Backward p. 101, halte ich für Abkürzung von well-to-do; p. 103 sagt er: the well-to-do were scarcely less hampered by social prejudice. He is as likely as any, so geeignet wie jeder andere (sc. to do). I am dying to know, ich möchte für mein Leben gern wissen (sc. from a desire to know). the cow is in calf, ist trächtig, nicht die Kuh ist im Kalbe, sondern das Kalb in der Kuh, aber diese ist in dem Zustande, dass sie ein Kalb trägt. he instantly fell to, fiel über das Essen her, hieb ein (sc. eating). he was committed, in Anklagezustand versetzt (sc. for trial). to expose, blofsstellen, tadeln (sc. to blame, ridicule).

Er ist geblieben (auf dem Schlachtfelde); einen versehen (mit den Sterbesakramenten); einen Brief aufgeben (auf die Post); Ihr

· Eine Phrase wie the Passage on which Mr. Lang remarks so severely beleuchtet derartige Änderungen der Bedeutung.

« VorigeDoorgaan »