Pagina-afbeeldingen
PDF

bahnen prodnzirt wurde »nd'irgcnd welche Anzeichen von Vorzüglichkcit gab, wurde sofort nach dem Osten versetzt. Das Original von dem Pfcrdestock, welcher durch Columbiana, Stark, Wciync, Richland, Holmes, Tuscarawas, Carroll, Harrisc» ,,„d Jcfferson Counties verbreitet wurde, war ein Pferd von weitem Umfange, schwerem und langsamem Gang — vielleicht von flämischem Ursprung, aber am sicherste» von jener Gattung, welche als Canestoza bekannt ist. Die Auswanderung nach diesen Conntics, besonders nach den vier erstgenannte,,, begann schon 1807 n„d war vorzüglich von Pcnsylvanicnz zwischen 1820 und l830 erreichte dieser Strom der Einwanderung den höchsten Punkt. Die besten Arte» dieser schweren Zugpferde wurden durch die „Dunkers", „Menonists' und „Aiiiish" cingesührt — drei religiösen Sekten, deren Mitglieder unveränderlich Ackerbauer sind . und welche sich niemals ans Handel verlegen, noch für LebensuntcrhaltSzwccke Künstler werden. In Stark, Wavnc, Columbia»«, Holmes und Richland Counlics versammeln sie sich als eine allgemeine Sache in Gemeinden, mo das reine Acußerc ihrer Farmen, der vortreffliche Znstand ihreö ganzen Vichstandce und die primitive Einfachheit ihrer Sitten sprichwörtlich sind.

Schon 1823 begannen die Franzosen, sich in Stark Couutv anzusiedeln und führten, wenn nicht die reine, so doch wenigstens eine vortreffliche Kreuznng des Normannischen Pferdes ein. In demselben County waren vor 1830 Pferde zu finden, welche vom „Selim," „Florizcl," „Eklipse/ „Post Boy" nnd „Timolcon" Stock zu sein beanspruchten. Diese, gekreuzt mit den Nachkommen des Normännischcn nnd Conestoga Stocks, brachten eine vortreffliche Klasse Pferde für Farmzwcckc hervor.

Schon 1825 gab cS ant der Reserve Pferde, welche den Anspruch machten, Blntstock zu sein. Ein Doktor Milcs führte 1836 das Morgan Pferd in Lake Connty (damals Geanga) ein. Von dem zuerst in die Seioto Thalgcgcnd gebrachten Blntstock wurden, sagt Col. S. D. Harris in seinem Beitrage zu Frank Forrcster's Geschichte deS Pferdes in Amerika, einige Stuten vom südlichen Arme des Potomac, Va., durch John I. Van Meter eingeführt, nnd später der Hengst „Spread Eagle" aus derselben Gegend, ausgezogen von Abel Scymour und ein naher Abkömmling von Gen. Cockc's „Spread Eagle," von Snrry County, Va., geboren 1802, vom importirtc» „Spread" Eagle," rückwärts steigend durch Morcton's „Traveller" bis zu einer spanischen Stute. Der Stock dieses Hengstes scheint von dem eines jeden cinzclncn jemals nach dem südlichen Ohio gebrachte» Pferdes am allermeisten verbreitet nnd geschätzt worden zn sein. Er kam nachher in's Eigenthum von Felix Rcnick von Chillicothc nnd wurde dann nach weiteren Dienste» i» Ohio zurück nach Hardin County, Va., gebracht, wegen der Popularität seines Stocks in jener Gegend, wo er auf der Gemcindcwcidc im vorgerückte» Alter starb. Das Meiste vom Blutstock dieser Gegend leitet sich mehr oder weniger auf „Sir Archy" zurück.

Bon nämlicher Seite kam Etwas vom „Diomcd" Stock, besonders als Sattclpferdt geschätzt. In der angrenzenden Nachbarschaft von Fairsield County wurde das Pferd, bekannt als „Printer" eingeführt; es ist von länglichem Körperba», ein niederes und sehr muskulöses Thier, eine Gattung von welcher der alte Mr. Van Meter sagt, daß er, wann ein Knabe in Virginicn, sie kannte und daß sie beinahe identisch mit dem gegenwärtigen Morgan Stock sei. Viele dieser Thiere waren vortreffliche Vicrtelmcilenpferde, aber mit zu wenig Knochen für die Mnskclmasse. Der älteste Hengst dieses Stammes im Lande wird nnn in der Nähe von Lancastcr, Ohio, geeignet und hat bei Wettrennen schon manchen kleinen Preis gewonnen.

Ein anderer Punkt der Einführung, welcher viel zur Firirung der Art der frühen Pferde in Ohio beitrug, war nächst diesem Theile des Scioto Thalcs der Tbeil des östlichen Ohio's um Stcubenville, in der Nachbarschaft von Whccling, Va., und das südwestliche Pcnnsvlvanien; die von jenen Staaten gebrachten Pferde sind von weil größerer Artverschiedcnheit gewesen. Das erste, welches beachtet werden muß, war ein großes französisches Zugpferd, genannt „Salisbury/ vom Namen des Eigcnihümers, welches mit den schweren flämischen und Conestoga Stuten der Pennsylvanien Fuhrleute, welche zu jener Zeit das hauptsächliche Fuhrgcschäft aus dcu östlichen Städten nach Ohio besorgte», einen guten Stock erzeugte.

Ein anderer berühmter Hengst dieser Gegend war „Shylock" von mittlerer Größe und ein guter Roadster. „Piratc" vom Maryland „Potomac" war von geringerem Umfange und gehörte zur Klasse des Runningstocks. „Chilton" war ein anderer Liebling der Klasse des Ncnnstocks. Dann kam eine Klasse Pferde, welche sich über das ganze östliche Ohio und westliche Virginicn verbreiteten und deren Popularität selbst heut zu Tage keinem anderen nachstehen. Es sind .Tuckahoc", .Hiatoaa" und „Timol«n." Dies sind wohl ausgebildete, lebhafte und nützliche Pferde. Die meisten der gute» Stuten im östliche» Ohio sind auf „Consul" Blut basirt; der „Eclipse" Stock ist ebenfalls bedeutend untcrwobc» und der verwandte von „Sir Archv" und „Duroc/

Im nördlichen Ohio, welches die Einwanderung aus dcu nordöstlichen Staaten erhielt, war der Pfcrdcstock sehr gemischt und zeigte mehr schlechte Zucht, als in den zwei vorher angeführten Sektionen. Sie schien in zu vielen Beispielen die schlechteste Zuchtgattnng aus abgenutzten englischen und flämischen Stnten zu sein, welche eine große Anzahl engbrüstiger, langbeiniger, blasser, schwarzbrauner und falber Thierc, ohne Constitution oder Lcbensthätigkeit aufwies. Viele der ersten Ansiedler brachten ziemlich gute Gespanne mit sich, allein aus Mangel an geeigneten Hengsten wnrde die Race nicht erhalten.

Dies ist eine kurze und allgemeine Ucbcrsicht über den Pfcrdcstock Ohio's im Jahre 1335, als die großen spekulativen Bewegungen der Auswanderung vom Osten und der Einwanderung im Westen die Welt in cinc Wuth, Geld zu mache», versetzten, und mit der Gcschäftshäufung hob sich der Farmstock mit dem Rest. Bisanhin wurden jährlich einige der besten Pferde ausgesucht »nd nach den östliche» Märkte» geiiommc», und weil dic Preise nicht hinreichten, zur Verbesserung anzurciz'en, so halte dies die Wirkung, durch die frühzeitige Entfernung der besten Muster für die Zucht den allgemeinen Charakter des Stocks herunterzudrücken.

lim das Jahr 184l) herum wurde der Bcllfounder Hengst, gebogen von T. T. Kissam von New Ilork, geboren 1832, von Lewis F. Allen »ach Clcveland, Ohio, geschickt, von wo er vor Kurzem nach dem südöstlichen Ohio genommen wurde, wo er zwei Jahre stand. Von da wurde er »ach Central-Ohio gebracht, wo er lange genng stand, um die Ueberlcgenheit seines Stocks zu zeigen und mittlerweile hatte der Stock im Südwesten eine solche Vortrcfflichkcit bcwicsen, daß cr wieder gekauft wurde um H1,l)00, um nach ButtlerCounty zurückzukehren, wo er nun in einem frischen hohen Alter bleibt. Dieser Stock erwies sich als der vorzüglichste für Roadsters und bildet den besten Wagen und Lcichtgeschirr Stock in Central-Ohio. .

Vor dieser Zeit wurde der Hengst bekannt als Kentucky Whip", nach dem Scioto Thale gebracht, wo er eine vortrefflichcMachkommenschaft hinterlasse» und in vorgcrüktnn Alter starb. In derselben Gegend wurde ebenfalls von Kentucky aus einiger Bcrtrand Ätock eingeführt, welcher jedoch nicht «»dauernd populär wurde. Und bald nachher brachten die rüstigen Knaben jener Gegend einigen Boston Stock, welcher gegenwärtig in Aufnahme zu kommcn geeignet ist, wo ein Begehr nach etwas Lebhaftem ist.

Gov. Allen Trimble, von Highland Couuty, verbreitete zur Zeit, von der wir sprechen, den Cclipfe Stock in großer Reinheit und führte so eine Klasse modischer Wageupferde ein, welche bald nachher noch vermehrt wurde durch Einführung von „Cadmns," Stammvater der berühmten Stute „Pocahontas," und cbciiso deS „Walker „Cadmus," nun geeignet bei Whecling, Va., »ach Waarcn Eonnty. Von dieser, oder einem stattlicherem Style, war ein anderer Beitrag im „Clav Trustce," gezeugt durch den importirtcn „Trustce," geboren 1845 und aufgezogen von dem verstorbene» Henry Clav, von Kentucky, und nach Ohio gebracht von John Van Pcarse von Lancastcr.

Im Jahre 1847 brachten die Hrn. Wm. H. und Jas. D. Ladd, von Jcsscrfo» Couuty, Ohio, bei Steubenville von Vermont einen vortreffliche» Morgan Hengst, „Morgan Tiger," gezeugt von David Hill's „Black Hawk" und aus einer ?hcrma» Morgan Stute. Mit Ausnahme eines Bnlrush Morgan Hengstes, eingeführt in Trumbull County von N. E. Austin, war dies wahrscheinlich der erste vom Morgan Stock, welcher für Zuchtzwecke nach Westen gebracht wurde. Morgan Tiger stand in Jefferson Connty bis 1851, als er zufälliger Weise unfähig gemacht und gciödtct wnrde. Sein Stock erwies sich als einer der beste» jener berühmten Nacc, welche etwa hundert und fünfzig Füllen umfaßte, die meist zu hohen Preisen verkauft und weiter westlich genommen wurden. Auf den Fersen dieser Popularität folgte die Einführung von Morgan und Black Hawk Hengsten »ach dein Westen rafch, bis sich kaum ei» Distrikt mehr fand, wo nicht Verwandtschaften , obwohl viele derselben uur entfernte, vou berühmten Individuen jener Gattung gesunde» werden.

Die Vorurthcilc vieler Farmer sind zu Gmistcu einer größeren Art Pferde, als die Morgans, welches zur Einführung einiger Thicre führte, worunter sich zwei normännische Hengste finden , der eine in Pickawav Countv und der andere in Union, welche Art durch sorgfältige Kreuzung mit den besten flämischen Stuten einen vortrefflchcn Stock Zugpferde hervorbringt. Ander Männer, wünschend, eine vorirch'liche Art z» erhalten, brachten einige berühmte alte Hengste, deren vorzüglichste sind: der importirte „Monarch/ im Cigenthum von Nebcr vnd Kutz, von Fairflcld County: „Gray Eaglc," gebracht von Kentucky vou den Hrn. Smith, vou Nichland, und „Bush Messenzcr," von Maine, durch die Hrn. Ladd, von Jcff,'rson County. Die Scioto Thal Pfcrdkompaznic importirte ebenfalls „White Hall," stehend in Roß und Jackson Connw, und die Butler County Pferdekompagnie besitzt „Gray Highlandcr," und „Victor" auZ Kentucky. Im nördlichen Ohio wird neben den berühmten Morgans „Andcrdouk," „Napoleon," „Flying Clond," Eastman's „Green Mountain" :e., der Traber-Hengst „.<icni,ebck," in Trumbull County, von L. Pclton geeignet, und der halb Arabier „Hassan," gezeugt von dem Hengste, welchen der Kaiser von VKroeco dem Präsidenten Van Buren zum Geschenke macht-, geeignet von Chas. Cornwell, von Salem, Columbia,,« Countu.

Joshua Clements in seinem Antrage übcr den Pscrdcstcck im südlichen Ohio zu demselben Werke sagt:

Der ursprüngliche Pferdcstock wurde vou New Jersey, Long Island, Virgiuien und Maryland gebracht. Um 1825 wurden einige gute Hengste nach Ohio gebracht; aber wir besitzen keine authentischen Daten übcr Einführung guter Zuchtstute».

Keine wurde» ans England mit unzweifelhaftem Stammbaum eingeführt vor 1825.

Unter den frühen Jmportationen von Pferde» ans den alten Staaten war die erste, welche einen entschiedenen Einfluß auf uusercn Stock ausübte, ein Blossem, ein Vollbluthcngft von New Jcrfey, durch Mr. R. Phillips.

In 1825 brachte Hr. William P. Strader aus New Jersey zwei vortreffliche Hengste, Difiance von Ball's Florizcl, ans Miß Dance; sie von Noe Buck !c., und Flag of Trncc von Sir Solomon.

Um dieselbe Zeit wurden mehrere Hengste von Kcutucky nacb dem westlichen Ohio gebracht. Sic waren von Cook und Blackbourn's Whip, dieser vom importirten Whip.

Einige Jahre später um 1327, wurde ein vortrefflicher Hengst, vom importirten Expedition, ans New Jcrfcy gebracht und um dieselbe Zeit der Messcnger und importirtc Diomcd Nock ebenfalls eingeführt. Diese Pferde standen in einem Theile von Marren Connty, genannt „Jcrscy Settlcmcnl", und ihr Einfluß ist bei Pferden für alle Arbeit noch sehr bemerkbar.

Tic Farmer dcs „Jcrscy Scttlcmcnt" eignen den bcstcn Stock in diesem Theilc des Staates.

I» 182S oder 1830 brachten die Gouverneure McArthur und Trimblc aus Virgiuicu einigen vortrefflichen Vollblutstock, Abkömmlinge vom alten Sir Archie und der Medleys, dem bcstcn Virginicr Blut. Bci dicscr Importal!«» fandcn sich eine Anzahl vortrefflicher Zuchtstutc» und der Hengst Tarifs, von Sir Archie und Bct Bounce; diese vom importirten Sir Harry.

Diese Herren, McArthur und Trimblc, gründeten eine große Stockfarm zur Ziehung von Vollblntthicrc» in Noß County, nahe bci Chillicothe. Der Einfluß dieser Jmportation war sehr groß und zeigt sich jetzt noch in jener Gegend.

Um das Jahr 133! brachte Hr. M. Brach von New Jcrscy und Long Island einige vortreffliche Pferde und Zuchtstntcn, nnter dcnfclbc» dc» Orphan Boy, von Maid of the Oaks durch Sprcad Eaglc. Der Admiral, durch den importirten Barcfoot, und einige vortrcfflichc Zuchtstntcn und Füllcn von dcr Stockfarm dcr Hrn. Bathgatc und Purdy, Ncw York.

Diese Hcngstc, Orphan Boy und Admiral, standen in Hamilton, Butler, Marren und Montzmcry CountieS. Ihr Einfluß auf Ncifcpferdc und Pferde für alle Arbeit kann »och gesehen ivcrdcn.

Um dieselbe Zeit führte Herr David Bnchanan einigen vortrcfflichc» Vollblutstock aus Kentucky ein, Abkömmlinge dcs alten Sir Archie und einige der berühmtesten seiner Nachkommenschaft, wie Bertram's, Koscinöko's, Whipstcr's Whip, Hamblctonian'S «und Sprcad Caglc'S. Auch ihr Einfluß ist sichtbar bei Nciscpfcrdcn, Miethpferdcn ?e.

In 1832 brachtc Hr. John Garner nach dieser Sektion den Hengst Robert Burns von Siockholdcr, welcher eine Neihc von Jahren in diesem Connty und den angrenzenden CountieS südlich stand nnd einen sehr dauerhaften Stock pro^n^ic. Biclc seiner Nachkommenschist wurden vom Hahnentritt befallen, wie es anch der Jengcr war.

In demselben Jechrc brachte Hr. Peter VoorhccS ein bramieS Pferd, Friendly Tiger, Attömmling von Cook und Blackman's Wbip, ans Kentucky. Dicscr Stock für „alle Arbeit" fand keinen überlegenen und war bciondcrS wcrthvcll für Kiitfchcnpfcrdc.

'Cadmns, vom Amcriean Eclipsc und von der Dicvcrnon, diese von Florizcl und .Washington, dnrch Timolcon von der Ariadne, diese von dem importirten Citizen, wurden 1833 aus de» alten Staaten importirt. Washington stand in Dayton zwei Jahre lang und zeugte Einiges vom vortrefflichsten Stock, den wir haben.

In 1.839 wurde Capt. Riley's importirtcs Berber Pferd, Mayz»bc, nach Ohio gebracht. Einige seiner Nachkommenschaft waren als Farm- und Rcisepferde sehr ausdauernde, starke, kühne Pferde.

In 1840, Civil John durch Tarifs, den Sprößling von Sir Archie, von Mary Haxhall durch Haxhall's Moses — guter Stock. Ebenso ein Mcdoc Pferd, gebracht von Kentucky.

In 1842 oder 1843 führte Hr. William V. Barkalow, von Franklin, Marren Connty, Commodore Stockton's importirtcs Pferd, Langford, ein; ferner zehn oder zwölf vortreffliche Zuchtstuten und Stutenfüllen und errichtete eine Stockfarm ini «Jersey Settlements Unter den Stuten, einheimische» nnd imporlirten, gehörten zu den elfteren Miß Mattie und Caroline, von Eklipse. Diese waren von den besten. Die Nachkommenschaft von Langford nnd Eclipsc Stuten bilden entschieden die beste Mischung, welche mir haben, sämmtlich groß, vortrefflich, guten Temperaments, sanft und artig und von den dauerhaftesten. Wir besitze» gegcmvärtig sehr wenige gnt beglaubigte Stammbäume von Znchlstutcn im westlichen Ohio z die Ursache ist Nachlässigkeit, indem dem Register sehr wenig Beachtung geschenkt wird. Ebenso nahm in 1842 das berühmte alte Pferd, Bcllfonndcr, nicht mehr denn Halbblut, wenn dieses, Quartier in Butler County. Seine Nachkommenschaft ist groß, mäßige Traber, als gute K»tschenpferde angesehen, von früher Reife, ihr Bestes mit 4 nnd 5 Jahren leistend und alte Pferde mit 7 oder 8 Jahren. Ebenso der halbblütigc Archie Lighlfoot, von Kentucky, Sprößling Archie's von Transport; er zeugte vortreffliche, große Kutschenpfcrdc, von früher Reife — meist Braune — nicht dauerhaft.

In 1845 nnd 1846 machte» zwei vortreffliche ächte Kentucky Pferde, Gazan nnd Marco, aufgezogen von Dr. Warsield, Lcrington, Kentucky, beide gezeugt durch sein berühmtes Pferd, Sir Lcslic, Sprößling von Sir William, diescr durch Sir Archic, drei oder vier Perioden im südwestlichen Ohio. Der Stock ist modisch, von vorzüglicher Qualität; beide Pferde sind nun im westliche» Illinois und werden ihres Produktes wegen hoch geschätzt.

Der junge Cadmns, von Cadmns, welcher von Eclipsc, Mutter durch Sumptcr, Sprößling von Sir Archic, wurde i» Warren County aufgezogen.

Dieses Pferd ist dcr Zcugcr dcr berühmten schnelllaufcndcn Stute, Pocabontas, gegeniväriig geeignet auf Long Island. Sic wurde i» dieser Gegend aufgezogen. Viele von des jungen Cadmus Nachkommenschaft gchör-n zu den beste» Thicrcn, die wir habe». Eine Slockfarm in cincm angränzcnden Couniy hat einige vortreffliche Pferde, wovon einige wahrscheinlich vollblütig, allein ich bin außer Stande, ihre Stammbäume anzugeben.

Es findet sich eine Stockfarm gegründet in Fairfield Connty, östlich von uns. Sie kaufte von Hrn. Lewis G. Morris von Ml. Fordham, N. D., das berühmte importirte Pferd, Monarch, ferner Fafhion »nd einige andere.

Ein Trabhcngst, Cassius M. Clay, stand 185S in Cincinnati, allein ich weiß nichts von scincm Stock.

Whitc Hall, ei» Mcsscnger Pferd, war zn Chillicothe, und ein Pferd, genannt Highlandcr, in Butler Connty, beide zweifelhaft.

In neuerer Zeit wurde in diescr Gegend cin kleines und, wie ich glaubc, lcidliches

« VorigeDoorgaan »