Pagina-afbeeldingen
PDF
ePub

930

May Flower, oerfruft an Batteal Harrison, von Fayette County, D., für ...

........ $405 Cucy, Stammbaum zweifelbaft,] verkauft an George Ratcliff, von Pidaway County, D., für 505 Mob Rose, verkauft an Jonothan Renid, von Pidaway County, D., für ................... 1,200 Celestina, verkauft an T. Huston, von Pidaway County, D., für. Malina, verkauft an Isaac Cunningbam. für............

1,005 Justrious, verkauft an Abrabam Renid, von Rentudy, für...

775 Laby Abernetby, verkauft an Thomas Huston, von Pidaway County, D., für....... ........ 815

John L. Taylor,
Sekretär der Dhio Importationskompagnie.

Auf einer Versammlung genannter Compagnie zu Chillicothe, am 1. April 1837, behufe eines Geschäftsabschlusses der Compagnie, wurde eine Dividende ron $280 per Actie auf die 92 Actien des Kapitalstošs genannter Compagnie erklärt, betragend $ 25,760.

Diese Compagnie hielt ihre legte Versammlung am 15. April 1837 und ordnete deren Geschäft, so weit thunlich, abschließlich durch Anordnung eines zweiten Verkaufeb, welcher gehalten wurde wie folgt:

Die höchsten þreife formen er st." Ein Verkauf von sicbenzehn Stüc Kurzhornrindvieb, der Dhio Compagnie anges hörend, größtentheils diesjähriger Jinportation und das Erzeugniß anderer, fand legten Dienstag bei Sugar Grove, in dieser Town, statt. Die Anwesenheit war zahlreich und umfaßte eine größere Anzahl wirklicher Bieter als der vorangehende Verkauf. Unter den anwesenden Personen, welche wegen ihres Ackerbauunternehmens vorzüglich bekannt Find, waren Gouverneur Vance, Er-Gouverneur Trimble, die Hrn. Renif, Sutivant und in der That beinahe jämmtliche große Farmer dieses Thales und des anliegenden County. Das Bieten geschah deßhalb sehr lebhaft und die für das Rindvich erhaltenen Prämien zeigen deutlich, daß die Art des verkauften Viches in der öffentlichen Werthíchägung im raschen Fortschreiten ist.

Durch folgende Liste aus des Auctioners Buch werden unsere Collegen der Presse finden, daß das aufgezählte Nindvieh selbst höber im Preise richi ftellte, als dasjenige des vorgeblichen Verkaufen, welches jüngsthin in ihren, von der „Cincinnati Gazette“ kopirten, Columnen paradirte.

Stiere:
Acmon, drei Jahre acht Monate alt, M. L. Sullivant und Co., Columbus.......

....... $2 500 Comet Halley fünf Jahre, George Renid und Co. Chillicothe ............ ....... Hazlewood, ein Jahr sechs Monate, Allen Irimble und N. R. Seymour.

700 Bouncer, ein Jahr sieben Monate, John Walfe, Pidaway County Dbio..... Powhattan, ein Jahr neunzehn Tage, Harneß Renic, Pidaway County, Obio............ Santa Anna, drei Monate einundzwanzig Tage, Joseph C. Vance, Ohio County, Va.......

453

500

425

i ü he. Flora, sieben Jahre sechs Monate, M. L. Sullivant, Columbus .

$1,300 Matilda, sedus Jabre sechs Monate, Allen Trimble, Higbland County, Dhic....

... 1,220 Fibelia, sieben Monate achtzehn Tage, Allen Trimble, Highland County, Ohio.......

610 Elisabeth, [und Kalb,] fünf Jahre, 3. und Wm. Vance, Champaign County, Ohio. ...... 1,450 Charlotte, vier Jahre sieben Monate, Joseph G. White, Rob County, Ohio.....

$ 630 Arabella, [und Kalb.] drei Jahre sieben Monate, Arthur Watts, Chillicothe.......

1,200 Blus), zwei Jahre neun Monate, John H. James, Champaign County. Ohio ....

1,015 Emily, zwei Jahre acht Monate, Asabel Renid. Pidaway County, Dhio...........

875 Victoreß, ein Jahr neun Monate, M. L. Sullivant, Columbus .

700 Sehr vicle Wohlthaten sind dem County durch die Einführung dieser verbesserten englischen Durham Nace in den Staat Ohio durch diese Compagnie crwachsen.

Ein verbesserte Nindviehgattung durch den Staat hin erfolgte aus der Kreuzung englischen Viehs mit dem gewöhnlichen zu jener Zeit vorhandenen Vich; nud eine sehr schöne, große und gedeihliche Rindviehrace in vielen Theilen Ohio's wurde durch dieses lobenswerthe Unternchmen gezogen. Einige ihrer Vollblutstiere und Kühe wurden an Farmer der angrenzenden Staaten verkauft und so trugen die Vortheile ihrer Importationen reichlich dazu bei, den Rindvichstock im westlichen Lande zu verbessern.

Þr. Georg Renid, von Noß County, hat von einem Theile des von genannter Compagnie importirten Stammeß und den gewöhnlichen Kühen Dhio's eine sehr schöne Rindvichrace gezogen; und die legten sechs Jahre hat er nach seiner Angabe jährlich etwa 50 oder 60 verkauft; čas Durchidnittsgewicht desselben bei drei bis vier Jahre alten war ca. 1000 Pfund netto. Einiges davon wog sogar 3000 Pfund, und ein (ältered) Stück bis 3,400 Prund Rohgewicht.

Er-Gouverneur Aden Trimble, von Highland County; Doktor Arthur Watte, von Roß Couniy; W. L. Sullivant, Esq., von Franklin County — sämmtlich als von den erfolgreichsten Farmern und Viehzüchtern in Ohio wohl bekannt — nebst vielen anderen dieser Compagnie — haben durch ihr Geschick und ihren Unternehmungsgeist viel dazu beigetragen, die verhefferte Rindviehgattung zu verinchren und zu verbreiten, welche aus den Importationen der Compagnie in jeden Theil dieses Staates entstand.

Doktor Watts stellte an der Auêstellung in Roß County, 1849, acht zwei Jahre alte Stiere aus, ein jeder durchschnittlich 1,526 Pfund wiegend; und auf der 1850 gehaltenen Staats-Akerbaufair in Cincinnati stellte er unter anderem Rindvieh einen vier Jahre alten Stier (Vollblut-Durham) aus, wiegend 2,220 Pfund, Rohgewicht. Diese Gewichte werden gegeben, das enorme Gewicht zu zeigen, welches dieser Durham Stamm englischen Rindvichs in frühem Alter erreicht, wenn durch geschickte und intelligente Farmer gezogen; auch zeigen sie den großen Werth der Z1icht aus diesem Stamme denjenigen, welche damit beschäftigt sind, die Fleischmärkte unseres Landes zu versorgen.

Es fanden seit jener Zeit mehrere Importationen statt, eine durch die Clark County Importationokompagnie, 1854, und eine andere durch die Madison County Importationskompagnie während des nämlichen Jahres. Der große Theil des Kurzhornstammes in Ohio besteht aus Abkömmlingen der durch die verschiedenen Compagnien importirten Nace.

Die Devons und Herefords finden Ermuthigung im Verhältnis zu dein Ansehen, in welchemn sie gehalten werden.

Es herrschten Besorgnisse, unser sehr trockenes Klima, der sehr warmen Sommer und übermäßig kalten Winter möchten sich als große Hindernisse der Akklimatisirung von aus dein feuchten und gleichförmigen Klima England's importirtein Nindvieh erweisen; allein mir ist nicht bekannt, daß in den Händen eines sorgfältigen und verständigen Züchters irgend welche Verderbniß stattgefunden hat. Daß das Kurzhorn oder Durs ham sowohl gedeiht und so weite Proportitionen in Ohio wie in irgeud einem anderen Staate der Union erreicht, mag ficher Folgendem entnommen werden:

Im Jahre 1846 veröffentlichte ør. L. F. Aden von Blad Rock, N. Y., den ersten Band des „Amerikanischen Heerd-Buches“; dieser Band enthält drei Stammbäume vou 505 Thieren – 192 Stieren und 410 weiblichen Geschlechts ; zi1 denselben lieferte Dhio den Stammbaum von 60 Stieren und 103 Weibchen, oder cinen Bruchtheil weniger als einen Drittheil der ganzen, für die gesammten Ver. Staaten registrirten, Liste. Im Jahre 1855 erschien der zweite Band des Heerdbuche, enthaltend die Stamina bäume von 978 Stieren und 1718 weiblichen Thieren ; von diesen Stammbäumen von Stieren lieferte Dhio 239 und von den weiblichen Thicren 466, oder einen Bruchtheil unehr als einen Viertheil des ganzen rekordirten Betrages.

In 1857 wurde der dritte Band veröffentlicht, in welchem das frühere Verhältniß der von Ohio gelieferten Stammbäume vollständig stehen bleibt. Wenn man bedenkt, daß New Yorf einige der schönsten Kindriehheerden der Union besigt und daß viele der erfolgreichsten Züchter in Amerika innerhalb der Grenzen jenes Staates gefunden werden können; daß Kentucky des Rufes genießt, die schönsten Muster Rindvich in der Union zu produziren; daß Virginia alle Erleichterungen hat, einer der ersten Viehzucht treibenden Staaten zu sein; daß Indiana und Jülinois die Listen cingetragen haben, um mit Dhio zu fonfurriren ; daß Michigan, Wisconsin und Jo:va in dieser Richtung große Fortschritte machten: so würden wir uns selbst untreu werden, beglüfrünschten wir nicht die Züchter Dhio's zu dem Erfolge, welcher jede ihrer Anstrengungen krönte, bessere Arten einzuführen und das Nindvich des Staates zu verbessern.

Vieles von diesem Grfolge rerdankt man den wohl unterstützten Anstrengungen des Staatsrathos bei den jährlichen Fairs, sowie den durch die County Organisationen gehaltenen Fairs. In der That schreiben viele Counties die Einführung und Verbesserung bei den Rindviehgattungen der erfolgreichen Organisation und Leitung der CountyAckerbaugesellschaften zu. Folgendes, gesammelt aus den Berichten der County-Ackerbaugesellschaften, bietet eine gute Andeutung des Zustandes des Staates in Hinsicht der Rindviehverbesserung. In Betreff der Rindviebstatistik wird der Leser auf den tabellarischen Ausweis auf Seite 50 dieses Berichtes verwiesen.

Zustand des Staates in Hücksicht auf vortreffliches Hindvieh.

Afhland - Starfe Verbesserung durch Importation, Durhams, Devons und ihre Mischungen.

Belmont - Durhams sind die besten für Rindfleisch ; große Verbesserung in dieser Bezichung.

Brown – Durhains werden eingeführt.
Carroll — Geringe Verbesserung ; Kurzhörner werden sparsam eingeführt.

Champaign — Große Verbesserung; Durhams werden wegen ihrer Größe und Mastungseigenschaften vorgezogei..

Clark – Starke Verbesserung durch Importation ; Kurzhörner vorgezogen.

Clermont – Das Interesse in diesem Zweige ces Akerbaureichthumà ist sicher begründet und unsere Farmer begreifen vollständig den Vortheil der Zucht von Thieren, welche init zwei oder drei Jahren so viel Fleisch geben, als einheimische beim Doppelten jenes Alters. Seit unserer leßten Fair ist eine sehr große Anzahl Kurzhörner von den Heerden der Shakers und anderer berühmter Zuchtthiere in Ohio und Kentucky in das County gebracht worden und macht cinen werthvollen Erwerb zu den verschiedenen guten Heerden aus, welche bereits unter uns vorhanden sind. Die kurzyörner sind wes gen ihrer Größe, frühen Reife und Fähigkeit, auf gewinnbringende Weise Futter cr:tweder in Milch oder Fleisch zu verwandeln, die Lichlinge unseres County, bis zum Ausschluß aller anderer verbesserter Gattungen.

Columbiana — Merkliche Verbesserung - Kurzhörner werden wegen ihrer Fleischqualitäten vorgezogen. Es werden jährlich etwa 10,000 Stück Rindvich gezogen; ein großer Theil derselben wird nach den östlichen Märkten verkauft.

Coshocton - Das Rindvichinteresse ist ein großes in diesem County; Unsere Züchter zichen die Durham Nace vor. Unter den viele Jahre im County rorhandenen vorzüglichen Heerden mögen erwähnt werden jene von A. Medbury Geo. Wolf, F. McGuire, T. Darling und 4. G. Wood, und, in noch ncucrer Zeit begründet, von S. Burrill, W. P. Wheeler, D. Miller und Anderen.

Darke — Große Verbesserung, die besten Qualitäten werden eingeführt.
Defiance — Kurzhörner und Devons werden eingeführt — starke Verbesserung.

Delaware -- in einigen Theilen des County war eine sehr entschiedene Verbesserung in der Rindviehgattung durch die Einführung vollblütiger und hochgradiger Kurzhörner, inden diese Gattung Rindvieh am allerıneisten Anerkennung zu finden schien.

Ich weiß von keinen genau notirten Versuchen in Fütterung. Aucin die allgemeine Meinung ist, daß das Kurzhornvieh früher Ficisch annimmt und einen weit größeren Grsatz für Futter abwirft, als irgend welche andere Vichsorten. Es gibt wenige, wenn überhaupt solche, vollblütige Devone, Herefords oder Ayreshires im County.

Erie --- Entschiedene Berbesserung. Durhams vorgezogen, wegen des Fleisches, und Kreuzung von Durham und Deron für Milchzweđe.

Fairfield — Verbesserung durch Einführnng von Kurzhörnern.

Franklin — Starfe Verbesserung. Durhams vorgezogen wegen der Größe, leicha ten Fütterung und frühen Neife.

Geauga – Beständige Verbesseruug durch Importationen von Kurzhörnern und Devono und sorgfältige Fütterung. Vieles Schlachtrindvich gemästet und erportirt.

Green — Die jährliche Ansstellung von Rindviel zeigte cine wachsende Verbreitung der Kurzhorngattung und daß das Vollblutvich nun einen Theil des Vichstandes ciner großen Anzahl unserer Farmer ausmacht, welche dessen Zucht nicht als Spekulation, sondern zur Verbesserung ihrer Heerden betreibt. Durhams irerden vorgezogen und durch das County hin ziemlich stark eingeführt. Der Vorzug gründet sich auf frühe Neife, gute Mild) und schnelle Mastungseigenschaften.

Guernsey — Verbesserung durch Einführung von Durhams aus dem Scioto Thale. Gbenso werden Devons eingeführt.

Þamilton — Große Verbesserung.
Hancock - Durhams und Devons reichlichy importirt -- geben viele Befriedigung.

Hardin — Große Verbesserungen wurden durch Aufmerksamkeit auf die Zucht bewirft.

Harrison --- Verbesserte Gattungen cifrig gesucht.
Highland -- Starke Verbesserung durch Aufmerksaınfeit auf Zucht und Fütterung.
Hoding - Große Verbesserung durch Einführung ron Kurzhörnern.
Holmes – Einige Verbesserung.
Hurou — Durhams und Devons wegen ihrer Mastungscigenschaften vorgezogen.

Jackson — Durhamå, importirt aus Kentucky, werden in Bezug auf Fleisch, wes gen ihrer Größe und frühen Reife vorgezogen.

Jefferson — Etwelche Verbesserung - Kurzhörner und Devons schon vor 30 Jahren eingeführt.

Knor — In letzter Zeit fand eine volle Verbesserung in Rindvieh statt. Die Dur: bams wurden eingeführt wegen der Leichtigkeit, sie zu halten, wegen ihrer frühen Reife, i bres weiten Umfanges und ihrer Mastungseigenschaften — die Devons wegen ihrer Schönheit und ihres reinen Aeußeren , ihrer Vorzüglichkeit als Arbcitovich und ihrer besonderen Milcheigenschaften. Es gibt keine Herefords oder Ayreshires im County.

Lake – Durhams werden vorgezogen, weil sie vermöge Körperanlage uchr gencigt sind, fett und träge zu werden.

Lawrence — Sehr geringe Verbesserung; Rindviel meist cinheimisches ; cinige Durbain Grade.

Logan — Große Verbesserung durch Importation und Krcuzung mit Kurzhorn:ieh.

Lorain -- Beträchtliche Verbesserung - Durhams, Devons und Herefords, alle haben ihre Bewunderer.

Madison — Große Verbesserung durch Importation und Aufmerksamkeit auf die Zucht. Kurzhörner werden vorgezogen.

Mahoning — Durhamê neulich eingeführt; werden bewundert wegen ihrer vorzüglichen Größe und Mastungsfähigkeit.

Marion - Bedeutende Verbesserung -- Kurzhörner werden vorgezogen.

Medina — Große Verbesserung ; Durham8 allen anderen Arten vorgezogen, anogenommen für Milchercizwecke.

Miami - Durhams sind vorgezogen wegen ihrer Größe und Schönheit. Einheimische werden in einer großen Ausdehnung mit Durhams gekreuzt.

Monroe – Viele Aufmerksamkeit wurde in jüngster Zeit auf die Rindvichverberserung verwendet. Durham; vorgezogen.

Morgan – Rindvieh verbessert sich durch dic Einführung von Vollblutarten, tann jedoch nicht entscheiden, welches die beste ist.

Morrow — Etwelche Verbesserung ; Kurzhörner für Fleisch rorgezogen.

Muokingum – Durch irenzung mit Devons, Durhams und Herefords wurde eine große Verbesserung bewirkt. Die Devons und Herefords werden vorgezogen, tveil Tie bei weit fürzerer Weidung und weniger Futter leben und sich rohl befinden werden, als Durhams; außerdem inachen sie entschieden besseres Fleisch und unvergleichbar bersere Dchsen.

Noble — Nindvich meist einheimisącs ; einige wenige Devon und Durham Grade wurden eingeführt.

Bife — Durhams und Devons werden eingeführt.

Portage — Unser Rindvich verbessert sich und Farmer gelangen zur Erkenntniß , daß die Auậgabe für die Ziehung eines hundert Dollars werthen Thieres nicht größer ist als die für die Zichung eines nur vierundzwanzig Dollars werthen. Einige sehr vortreffliche kurzhörnige Stiere wurden in das County eingeführt. Eine Anzahl sehr vortreff

« VorigeDoorgaan »