Pagina-afbeeldingen
PDF

wurden abgewiesen. Einer meiner Vorgänger charaktcrisirte dies mit Recht als „eine furchtbare Gewalt, durch welche nicht nur der Preis des Produktes a» verschiedenen Plätzen afsizirt, sondern der Werth des Bodens nach dem Willen derjenigen gehoben oder heruntergedrückt werden könnte, welchen die Controllc über diese Corporationen zusteht."

Ich bitte um die Erlaubniß, mich in Betreff eines detaillirten Ausweises über die Einnahmen und Ausgaben aus den Bericht des Schatzmeisters des Rathes, und riicksichtlich eines Auszuges der Verhandlungen der verschiedenen Countv Gesellschaften sowie einer allgemeinen Uebersicht des Zustandes des Ackerbaues durch den Staat hin auf denjenigen des korrcspondirenden Sekretärs, zu beziehen.

Achtungsvoll vorgelegt,

A. Waddle,
Prös. des O. Staats-AberbaurathcS.

Rechnung des Schatzmeisters.

Einnahmen.

1356.

Ttz. 3., Neberschuß vorhanden nach Abrechnung 56M8 25

1857.

Von Dr. Svrague, Neberschuß schuldig von ihm laut Rechnung 74 59

Mai 2., vom StaatsschaKmeister 3,643 20

Dez. 4., L. Englisb, für Zelte gerentet an I. M. Kinne» 125 00

Einnahmen »on der Cincinnati Fair:

Einlaßtickets K16,394 75

Eintrag 635 ««

817,579 75

Weniger, Counterfeit Geld eingenommen an der Fair 49 00

17,530 75

Eingenommen, Cincinnati Subscnption 3,ggg dg

Erhaltm, Burnett und Guillc für Erfrischungsstände 500 00

Erhaltm B. Stedman, Verkauf «on Cleveland Holz 1,5g7

H33,298 89

Ausgaben.

1856.

Dez. 3., Anweisung für Hughes und Beeke, Möbel für Office §5 75

, 3., Bezahlt au die Ohio State Journal Tompagnie, Druck 76 75

, 19., Auslage des Rathes an der Dezember Versammlung 139 35

Auslage für Columbian Hall für Convention Zg gg

1357.

Jan. 5., H. W. Derb«, Rente bis Dato 37 zg

, 17., Kübourn, Kuhns und Co., Eisenwaaren 4 lg

, 23., I. S. Abbott 9 95

Auslagen des Rathes bei der Januarversammlung 133 50

März 28., Erecutivkommitlee 3,(X»

April 16., H. W. Derby,' Rente bis Dato 37 5g

. 27., Middlcton, Wallace und To. für Diplome 47 25

, 27., O. St. Journal Tompagnie, Druck 42 20

. 30., Jakob Hare, Rente eines L ots zur Aufbewahrung «on Holz 15 gg

Mai 4., I. Geary und Sohn, Subscnption auf das City Fact g gg

Jmi 22., Anzeigen im Indiana Farmer 6 yg

. 24., T. Clark und To., Druck der Prämienliste 200 «0

Juli 1., H. W. Derby, Rente bis Dato. 37 50

»23., Anzeige der Schnitt» und Mähprobe im Iowa Farmer 9 UV Juli 28., Anzeige der Schnitt» und MSHprobe im Rural Ntw Jorker K36 75

E. Clark und Co., Balance für dm Druck der Prämienliste :c 209 00

R. Nevins, Jobdruck 3 5«

S- D. Harris, Anzeige der Schnitt» und Mähprode 22 80

Aug. 5., Erekunvkommittee 1,000 0«

> 14., Ohio Statesman, Subscription 6 00

Stpt. 5., Crekutivkommittee 1,000 00

Ott. 3., Follett, Zoster und So., Druck von Tickets, ,c 174 85

« 14., I. Zettler, Auflagerung von Zelten 27 00

Erecutivkommillee 6,178 0«

» Ii., Clerk, Lohn und zufällige Auslagen der Sekretärs Office in Cincinnati 685 53

Nov. 2., Moore, Wilstach, Key und Co., für Druck von Karten 261 54

» 4., P. F. Conrad, für Bänder Z 00

> 5., Blvnn und Baldwin, Goldmedaillen für Schnitter» und Mäherprobe 145 46

„ 5., Brotherlin und Halm, Kiste für Sekretär nnd SchatMeister 20 »0

A. Jones, Eisenwaaren 3 25

C. Clark und Co., Druck von Anschlagzetteln 155 00

« 28., Middletvn, Wallace und Co., Diplome 125 00

Dez. 5., English Herd Book, 3 Vol 17 79

Gespanne, Getreide, Gras, :c. bei der Hamilton Schnitt» und Mabprobe— 96 75

Auslagen des Rathes bei Hamilton 117 65

Erecntivkommittec 4,708 00

Postgebühren, Tclegraphiren, Erpreß, Karren ,c. während des Jahres 308 79

Einbinden von Berichten 442 90

Schreibmaterial 200 74

I. H. Klippart, Gehalt 1.500 0«

Prämien von 1856 1,263 79

Prämien von 1857 3,292 00

S26,369 50

Uberschuß vorhanden 6,929 39

533,293 89

Wir haben vorstehende Rechnung untersucht, mit den Belegen »erglichen und sie korrekt befunden; ferner finden wir unter diesem Datum in dm Händen des Schatzmeisters einen Ueberschuß von sechs Tau» send neunhundert und nennundzwanzig 39-100 Dollars.

B?S,?dman.? Prüfungskommittee.

Dezember 8.1357.

Bericht des correspondirendeii Sekretärs.

An die Achtbare Generalversammlung des Staates Ohio:

In Gemäßheit des siebenten Abschnittes eines Gesetzes, betitelt: „ein Gesetz für Ermuthigung des Ackerbaues/ erlassen Februar 28, 1846, wird es meine Pflicht, von Seitm des Staatsrathes für Ackerbau an ihren Achtbaren Körper Bericht über,den Zustand des Ackerbaues durch den Staat hin" zu erstatten, begleitet mit solchen Vorschlägen welche, nach der Ansicht des Rathes, bcachtcnswerth oder nützlich erscheinen mögen.

Es ist eine Aufgabe von nicht geringem Umfange, über den allgemeinen Zustand des Ackerbaues zu berichten, weil noch niemals eine Ackervermcssung des Staates stattgefunden, welche als Maßstab der Verglcichung dienen kLnnte, noch ein Distrikt oder eine Gegend ist, mit welcher wir hinlänglich wohl bekannt sind, welche als ein Muster principienmäßigcr Betreibung des Ackerbaues diente, so daß er von der Wissenschaft und intelligenten Ackerbauern die größten Wohllhaten zöge, welche nach dem dcrmaligcn Zustande der Wissenschaft dem Ackerbane beigemessen werden könnten.

In Ermanglung der Muster zur eben angedeuteten Begleichung bleibt einzig übrig, den Znstand ohne irgend welchen künstlichen Maßstab der Vollkommenheit oder Vortrefflichkeit darzustellen; werden aber Verglcichungen gezogen, so müssen sie mit Bezug auf den früheren Zustand des Ackerbaues im Staate, welcher gut genug bekannt ist, um von Allen verstanden zu sein, gemacht werden.

In Folge der eigenthümlichcn geologischen Gestaltung des Staates ist der Ackerbau natürlich mannigfaltig, und in Uebereinstimuning mit den vorrhcrschcndcn Eigentümlichkeiten der beziehungsweisen Gegenden des Staates, in Milchcrci, Korn- und Biehfarmerei geschieden. Die Landobcrfläche Ohio's besteht aus Erde, die entweder bereits in einem vortrefflichen Culturzustande sich befindet oder mit einer unbcdcutcudcn Auslage in einen solchen versetzt werden kann. Der Flächcnraum des Staates (dessen Kenntniß ich theilwcise dem Commissioncr über Statistik verdanke) ist wie folgt:

Mcheirraum Obio'S, mit Einschluß des Erie See'S bis zur Grenzlinie Z2,50v Quadr. Meilen

Landflächenraum wie berichtet durch die Ver. Staaten Landofsice— 39,364 ,

Landin Acker 25,576,960 Acker.

, besessen «der mit Farmm verbundm 19,8(X),<M „

, »irklich kultivirt 11,583,731

, „ Pflugland 6,526,161 «

. « Wiesenland 3,705^1« ,

Baumschulen, Gärten und Aards 800,000

Straßen und öffentliche Verbesserungen 424,0»

Stadtlots 27,7ö«

Land unbesessen und unkultivirt, besteht aus Hollland 13,479,310

Davon gehört Waldland zu Farmen unter Eultur 8,54U,tXX)

Wildes L and Nichteinwohnern gehörend 4,939,310

Landeigenthümer, mit Ausschluß der Eigner »on Stadtlots 277,(XX)

Am ersten April 1857 waren Rrgierungsländereien 33,180

Dmchschnittsbetrag »on Land, gehalten »on jeder Person, ca 86

Die angefügte Tabelle, zeigend den znm Zwecke der Taxirung von jedem County des Staates an den Staatsanditor berichteten Landbetrag, ebenso den Betrag des kultnrfähigen Pfluglandcs, den Betrag von Wiesen- und Waldland, ist aus authentischen Quellen in der Office des Staatsauditors zusammengestellt.

[graphic][subsumed][ocr errors][subsumed][ocr errors][ocr errors][subsumed][subsumed][subsumed][subsumed][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][subsumed][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors]
« VorigeDoorgaan »