Deutsche liederdiehter des zwölften bis vierzehnten jahrhunderts

Voorkant
G.J. Göschen, 1864 - 330 pagina's
 

Wat mensen zeggen - Een review schrijven

We hebben geen reviews gevonden op de gebruikelijke plaatsen.

Geselecteerde pagina's

Overige edities - Alles weergeven

Veelvoorkomende woorden en zinsdelen

Populaire passages

Pagina 3 - ICH ZOCH MIR EINEN VALKEN MERE DANNE EIN JAR 'Ich zoch mir einen valken mere danne ein jär. do ich in gezamete als ich in wolte hän und ich im sin gevidere mit golde wol bewant, er huop sich üf vil hohe und floug in anderiu lant.
Pagina 70 - ... leider desn mac niht gesin, daz guot und weltlich ere und gotes hulde mere zesamene in ein herze komen. stig...
Pagina 122 - Sit er giht ich si sin himelriche, so habe ich in ze gote mir erkorn, Daz er niemer fuoz von mir entwiche: 40 h§rre got, lä dir; niht wesen zorn. Erst mir in den ougen niht ein dorn, der mir hie ze fröiden ist geborn. kumt er mir niht her wider, min spilnde fröide ist gar verlorn.
Pagina 62 - ... und lebte min her Salatin und al sin her, dien braehten mich von Vranken niemer einen vuoz. Ir minnesinger, iu muoz ofte misselingen, daz iu den schaden tuot, daz ist der wän. ich wil mich rüemen, ich mac wol von minnen singen, sit mich diu minne hat und ich si hän.
Pagina 90 - Von der Elbe unz an den Rin und her wider unz an Ungerlant mugen wol die besten sin, die ich in der werlte hän erkant.
Pagina 69 - ... daz kinne und ein min wange. dö dähte ich mir vil ange, wie man zer welte solte leben : deheinen rät kond ich gegeben, wie man driu dinc erwurbe, der keines niht verdurbe.
Pagina 84 - Under der linden an der heide, da unser zweier bette was, da mugt ir vinden schone beide gebrochen bluomen unde gras. vor dem walde in einem tal, tandaradei, schone sanc diu nahtegal. Ich kam gegangen zuo der ouwe: do was min friedel komen e. da wart ich enpfangen, here frouwe, daz ich bin saelic iemer me.
Pagina 94 - ... helme und manegen herten rinc, dar zuo die vesten schilte und diu gewihten swert. wolte got, wan waere ich der sigenünfte wert!
Pagina 328 - ... wol dir, wip, wie reine ein nam! wie sanfte er doch z'erkennen und ze nennen ist ! ez wart nie niht so lobesam, swä duz an rehte güete kerest, so du bist. din lop nieman mit rede volenden kan.
Pagina 95 - Frö Werlt, ich hän ze vil gesogen: 965 ich wil entwonen , des ist zit. Din zart hät mich vil näch betrogen, wand er vil süe?er fröiden git. Do ich dich gesach reht under ougen.

Bibliografische gegevens