Das leben Walthers von der Vogelweide

Voorkant
1863 - 78 pagina's
 

Wat mensen zeggen - Een review schrijven

We hebben geen reviews gevonden op de gebruikelijke plaatsen.

Geselecteerde pagina's

Overige edities - Alles weergeven

Veelvoorkomende woorden en zinsdelen

Populaire passages

Pagina 5 - Wenn die Blumen aus dem Grase dringen, Gleich als lachten sie hinauf zur Sonne, Des Morgens früh an einem Maientag, Und die kleinen Vöglein lieblich singen Ihre schönsten Weisen: welche Wonne Hat wohl die Welt, die so erfreuen mag? ^ Man glaubt sich halb im Himmelreiche. Wollt ihr hören, was sich dem vergleiche, So sag ich, was mir wohler doch Schon öfter an den Augen that und immer thut, erschau ichs noch.
Pagina 25 - Dieser habe in seinem Testament verordnet, daß man auf seinem Grabsteine den Vögeln Weizenkörner und Trinken gebe; und, wie noch jetzt zu sehen sei, hab' er in den Stein, unter dem er begraben liege, vier Löcher machen lassen zum täglichen Füttern der Vögel. Das Kapitel des...
Pagina 13 - Besten blickt' ich allerwärts: übel möge mir geschehn, wenn sich je bereden lieh mein Herz, daß ihm wohlgefalle fremder Lande Brauch: wenn ich lügen wollte, lohnte mir es auch? Deutsche Zucht geht über alle. Von der Elbe bis zum Rhein und zurück bis her an Ungarland, da mögen wohl die Besten sein, die ich irgend auf der Erde fand.
Pagina 6 - Augen öfters that und immer thut, erschau' ich's noch, Denkt, ein edles, schöne« Fräulein schreite Wohlgelleidet, wohlbelränzt hernieder, Sich unter Leuten fröhlich zu ergehn, hochgemut im fürstlichen Geleite, Etwas um sich blickend hin und wieder, Wie Sonne neben Sternen anzusehn: Der Mai mit allen Wundergaben Kann doch nichts so Wonnigliches haben Als ihr viel minniglicher Leib; Wir lassen alle Blumen stehn und blicken nach dem werten Weib.
Pagina 75 - ... die edelste reichste blüte einer bewusten und zum klassischen ausgebildeten poesie, die eben so wenig nur für ein schwaches vorspiel der heutigen gelten kann, als etwa das deutsche reich für einen geringen anfang zum deutschen bunde.
Pagina 3 - Sol ich in ir dienste werden alt, die wile junget si niht vil. so ist min här vil lihte also gestalt, dazs einen jungen danne wil. so helfe iu got, her junger man, so rechet mich und get ir alten hüt mit sumerlaten an.
Pagina 22 - die hilfe des erzbischofs anruft um den rechten ton für seine poetischen auslafsungen zu treffen, wenn er so spricht als habe er früher sogar mit diesem staatsmanne gemeinschaftlich gedichtet, mufs uns das nicht recht befremdlich vorkommen?... unter den drei arten des sanges sind, denke ich, drei methoden der erzichung verstanden mit deren keiner sich an disen twerhen dingen — dh bei einem so schwierigen Zögling und einer so misslichen Umgebung — etwas ausrichten liefs.
Pagina 10 - ... lebet äne haz. daz wilt und daz gewürme die stritent starke stürme, sam tuont die vogel under in; wan daz si habent einen sin: si dühten sich ze nihte, si enschüefen starc gerihte. si kiesent künege unde reht, si setzent herren unde kneht. so we...
Pagina 13 - Gott, so schwör ich, daß sie besser hier sind als andrer Länder Frauen. Züchtig ist der deutsche Mann, deutsche Fraun sind engelschön und rein; töricht, wer sie schelten kann, anders wahrlich mag es nimmer sein; Zucht und reine Minne wer die sucht und liebt, komm in unser Land, wo es noch beide gibt; lebt ich lange nur darinne!
Pagina 3 - Ich vertrage, als ich vertruoc und als ich iemer wil vertragen. du bist schoene und hast genuoc: waz mugen si mir da von gesagen ? swaz si sagen, ich bin dir holt, und nim din glesin vingerlin für einer küneginne golt.

Bibliografische gegevens