B2B-Handbuch Operations-Management: Industriegüter erfolgreich vermarkten

Voorkant
Werner Pepels
Symposion Publishing GmbH, 2009 - 567 pagina's
Die Zeiten, in denen Industriegüter sich nahezu von selbst verkauft haben, liegen lange zurück. Heute herrscht ein enormer Verdrängungswettbewerb, der eine intensive Vermarktung der Produkte nach allen Regeln der Kunst erfordert. Obwohl es nicht der Natur vieler technikgetriebener Organisationen entspricht, gibt es zur wirkungsvollen Anpreisung der eigenen Leistung keine realistische Alternative. Doch häufig fehlt es dabei an professionellem Know-how, wie es in Entwicklung, Konstruktion etc. ganz selbstverständlich verfügbar ist. Dieses Handbuch gibt daher allen Fach- und Führungskräften in B2B-Unternehmen kompetente Beratung für die erfolgreiche Vermarktung von Industriegütern. Die Stärke des Buchs liegt dabei in seiner systematischen Darstellung, die stets auf einen Transfer in die Praxis ausgelegt ist. Dafür werden die folgenden Themenbereiche praxisnah dargestellt: - Angebotspolitik - Preismanagement - Informationspolitik - Vertriebsmanagement - Rechtliche Aspekte.
 

Wat mensen zeggen - Een review schrijven

We hebben geen reviews gevonden op de gebruikelijke plaatsen.

Inhoudsopgave

Herausgeber und Autoren
7
Vorwort
11
MarketingMixAkzente im B2B
13
Besonderheiten der Produktart Rohstoffe
37
Anlagengeschäft
47
Besonderheiten im Systemgeschäft
71
Produktgeschäft
85
ZulieferGeschäft
103
Verkaufsprozessmanagement
229
Verkaufsgesprächsführung
257
EBusiness im B2BVertrieb
283
Logistikmanagement
349
B2BIndirektabsatz
389
Rechtliche Rahmenbedingungen der Vermarktung
403
Produkthaftung
437
Gewerbliche Schutzrechte
473

Besonderheiten im Marketing von B2BDienstleistungen
123
Industrielle Preispolitik
157
Werbung in Fachmedien
183
Direktwerbung im B2BBereich
203
Rechtsrahmen im EBusiness
499
B2BMärkte im Wandel
33
Copyright

Veelvoorkomende woorden en zinsdelen

Abnehmer Absatz Absatzkanal Absatzmittler Absatzpartner Allgemeine Geschäftsbedingungen Anforderungen Angebot Anlagen Anwendung aufgrund Auflage Bedeutung Beispiel Bereich besonders bestehen Besteller bestimmte beziehungsweise Business-to-Business Cross-Selling daher Daten Dienstleistungen Direktmarketing Direktwerbung E-Business E-Business-Anwendungen E-Learning eigenen eingesetzt Einkauf Einsatz elektronischen Entscheidung entsprechen erfolgt erforderlich externen Fall folgende Förderhilfsmittel Gebrauchsmuster geht Geschäftsbedingungen Geschmacksmuster Gestaltung gewerblichen gilt große Haftung handelt Herkunftslandprinzip Hersteller hohe Informationen insbesondere Integration internationalen internen Internet jeweils Käufer Kommissionierung Kommunikation Konfigurator Kosten Kunden Leistung lichen Lieferanten Lieferung Logistik Management Marke Marketing Markt möglich München muss Nachfrager Nutzen Nutzung online Online-Katalog Partner Patent PePels Personen Phonak potenziellen Preis Preisdifferenzierung Produkte Produkthaftung Produkthaftungsgesetz Projekt Prozesse Qualität Rahmen Recht rechtlichen Regel Risiken RStV Schutzrechte Service soll sowie stellen Stetigförderer Systeme technischen Teilprozess Telemedien Teleshopping Unternehmen unterschiedliche Vereinbarung Verfügung Verkäufer Verkaufsgespräch Verkaufsprozess Vermarktung verschiedenen Vertrag Vertrieb virtuelle Klassenzimmer Website Werbung Werner PePels wesentlich Wettbewerb wichtige Wirtschaft Ziel Zielgruppen Zielpersonen Zulieferer

Bibliografische gegevens