Einsatzmöglichkeiten von B2B-Lösungen im Beschaffungsbereich eines mittelständischen Unternehmens

Voorkant
diplom.de, 20 okt. 2003 - 58 pagina's
Inhaltsangabe:Problemstellung: Während zu Beginn des Internethypes Ende des letzten Jahrtausends das Augenmerk auf die Nutzungsmöglichkeiten des neuen Mediums im Marketing- und Absatzbereich von Unternehmungen gerichtet war, so sind in letzter Zeit zunehmend die Beschaffungsmöglichkeiten zwischen Unternehmen, die sogenannten B2B-Beziehungen, ins Blickfeld gerückt. Dieser Bereich ist besonders interessant, da in der Beschaffung eines Unternehmens üblicherweise die größten Gewinnsteigerungspotentiale liegen, wie ein vereinfachtes Beispiel verdeutlicht: Will ein Unternehmen mit 100 Mio. Euro Umsatz und Materialkosten in Höhe von 50 Mio. seinen Gewinn von 5 Mio. auf 10 Mio. Euro steigern, so müsste es bei gleichbleibender Kostenstruktur den Umsatz verdoppeln. Eine Senkung der Materialkosten um nur 10% aber hätte den gleichen Effekt. Nach einer anfänglich übertriebenen Euphorie über mögliche Einsparungspotentiale durch Online-Beschaffung, verbunden mit immensen Kurssteigerungen der Aktien von B2B-Softwareanbietern und Marktplatzbetreibern, hat sich insbesondere in den letzten 2-3 Jahren, nachdem die ersten Marktplätze Konkurs anmelden mussten und die Kurse der B2B-Aktien in sich zusammenfielen, Ernüchterung breit gemacht. Diese Entwicklung führte gerade bei vielen mittelständischen Unternehmen, die im Gegensatz zu den Großunternehmen vielfach noch keine Online-Beschaffung betrieben, dazu, dass geplante Investitionen und Systemeinführungen im Bereich der B2B-Technologie verschoben und auf Eis gelegt wurden. Bei vielen dieser Unternehmen herrscht Unsicherheit, ob der Einsatz von Online-Beschaffung für sie denn nun überhaupt ein Nutzenpotential birgt und welches der verschiedenen Modelle für sie das richtige darstellen könnte. Da es sich bei der B2B-Beschaffung um ein entschieden zu umfangreiches Thema handelt, um im gegebenen Rahmen dieser Arbeit alle Aspekte in ausreichendem Maße zu würdigen, soll eine Beschränkung auf einige ausgewählte Aspekte erfolgen. Ziel dieser Arbeit ist es, zu analysieren, welche B2B-Lösungen für mittelständische Unternehmen prinzipiell bestehen und für welche Materialien sich hierbei welche Verfahren anbieten. Wo das aufgrund der Charakteristika eines Modells möglich ist, soll zudem aufgezeigt werden, inwieweit es für mittelständische Unternehmen besonders gut oder schlecht geeignet ist. Ein Hauptaugenmerk soll dabei auf den Bereich der B2B-Marktplätze gerichtet werden, da sie aufgrund der Existenz von mehreren Teilnehmern [...]
 

Wat mensen zeggen - Een review schrijven

We hebben geen reviews gevonden op de gebruikelijke plaatsen.

Geselecteerde pagina's

Overige edities - Alles weergeven

Veelvoorkomende woorden en zinsdelen

Abbildung allerdings Anbieter Angebot Application Service Provider ASCII ASP´s aufgrund Ausschreibungen B2B-Beschaffung B2B-Lösungen Backoffice benötigt benutzt Bereich Beschaffung besonders besteht Bestellposition Bestellsystem PBSeasy Bestellung bieten Bilaterale Anbindung BMEcat Börsen Branche Bundeskartellamt Daten Datensicherheit Desktop-Purchasing-Systeme digitalen digitalen Signatur direkt E-Business E-Commerce E-Procurement eCl@ss EDIFACT einkaufenden Unternehmen Einkaufspreise Einsparungen Einsparungspotentiale einzelnen Electronic elektronisch Elektronischer Handel ERP-System ERP-Systems Euro Fachportale firmeninternen Geschäftspartner großen Großunternehmen Güter Händler hohen horizontale Märkte Horizontale Marktplätze Informationen insbesondere Internet Internetstandards Investitionen Kataloglösungen Käufer Konverter Kosten Lieferanten Lösungen Markt Materialkosten Merz mittelständische Unternehmen mittlerweile Modelle möglich muss Nachricht Nachteile Nutzen Nutzung offenen Marktplatz Office Online-Ausschreibungen Online-Beschaffung Parteien PBS Network PBS-Branche PBSeasy direct PBSeasy mail PBSeasy online Preis Produkte Prozesse Prozesskosten rechtliche Schnittstelle Signatur Software Softwarelösungen soll somit Standards statischen stellt Teilnehmer ternehmen Transaktionen Transaktionskosten Transaktionspartner üblicherweise Verfahren verschiedenen versunkenen Kosten vertikale Marktplätze Vickrey-Auktion viele virtuelle Marktplätze Vorteile Warenwirtschaft Warenwirtschaftssystem wesentlich Wirtz Zahlungsbereitschaft Zudem Zugriff Zuschlag

Bibliografische gegevens