Österreichs Wirtschaft, Nummer 13

Voorkant
 

Wat mensen zeggen - Een review schrijven

We hebben geen reviews gevonden op de gebruikelijke plaatsen.

Geselecteerde pagina's

Inhoudsopgave


Overige edities - Alles weergeven

Veelvoorkomende woorden en zinsdelen

Populaire passages

Pagina 58 - ... als ein seitwärts angebrachter Stift gedrückt wird, und beschreibt bei Beginn des Druckes eine verticale Linie, und sodann einen Kreisbogen so lange, bis der Druck an der Feder wieder behoben wird. Der Stift nämlich, mit dem Gichten-Aufzuge in Verbindung gebracht, drückt bei jedesmaliger Bewegung des Aufzuges auf den Griffel, und bringt ihn mit dem Kranze des Zifferblattes in Berührung, wodurch er auf dem nach dem Gange der Uhr beweglichen Zifferblatte in der Breite des Kranzes nach abwärts...
Pagina 335 - Friedrich, kaiserl. Prinz und Erzherzog von Oesterreich, königl. Prinz von Ungarn und Böhmen , kk Viee-Admiral und OberCommandant der kk Marine le.
Pagina 59 - Zifferblatts zurückgebliebenen geraden und krummen Linien läßt sich somit bis zur Genauigkeit einer Minute ersehen: zu welcher Zeit jede Erz - und Kohlengicht aufgezogen wurde, wie lange sie dort gestanden, bis sie in den Ofen gestürzt wurde, dann wie lange die leeren Gichtkörbe ausgeblieben sind, bis sie wieder gefüllt zur Gicht gelangten. Es ist somit eine so vollständige und genaue...
Pagina 77 - Leistensläche macht, wodurch sich ohne Widerspruch ermitteln läßt, zu welcher Zeit dieser Druck ausgeübt wurde. — Bei der Anwendung ragt der erwähnte Stift aus dem geschlossenen Uhrkasten vor, und der Arbeiter oder Wächter, welcher seine Anwesenheit zu einer bestimmten Zeit nachzuweisen hat...
Pagina 58 - Minuten eingetheilte Zifferblatt, welches mit einem zum Schreiben mit einem Thonschiefergriffel oder Kreide geeigneten schwarzen Kranze umgeben ist. Auf diesem schwarzen Kranze wirkt ein in einer beweglichen Feder gehaltener Griffel so oft und so lang, als ein seitwärts angebrachter Stift gedrückt wird, und beschreibt bei Beginn des Druckes eine verticale Linie, und sodann einen Kreisbogen so lange, bis der Druck an der Feder wieder behoben wird. Der...
Pagina 58 - Griffel so oft und so lange, als ein seitwärts angebrachter Stift gedrückt wird, und beschreibt bei Beginn des Druckes eine verticale Linie, und sodann einen Kreisbogen so lange, bis der Druck an der Feder wieder behoben wird. Der Stift nämlich, mit dem Gichten-Aufzuge in Verbindung gebracht, drückt bei jedesmaliger Bewegung des Aufzuges auf den Griffel, und bringt ihn mit dem Kranze des Zifferblattes in Berührung, wodurch er auf dem nach dem Gange der Uhr beweglichen Zifferblatte in der Breite...
Pagina 180 - Grund nur in dem so eben angegebenen Unterschiede haben. Betrachten wir zu diesem Ende zwei vollkommen gleiche gußeiserne Röhren, von denen jede durch einen besonderen Feuerraum so hindurch geleitet ist, daß an dieselbe der...
Pagina 181 - Gesetzen von selbst erfolgende, so muß sich die auf die Bewegung des Ventilators zu verwendende Kraft offenbar als ein unnöthiger Verlust darstellen. Ich übergehe daher auch alle die auf bloßen...
Pagina 181 - Luft ergeben soll, ganz getrost jenen Herren, welche bei Anwendung einer Ventilation, ein mäßig großes Wohnzimmer mit einer Weingeist-Lampe, oder wohl gar mit einem Stückchen Wachskerze auf 30° N.
Pagina 179 - Zolle aus der Mauer hervorragen. An jedes dieser Enden ist eine Röhre von Eisenblech angesteckt, von denen die über der Heizthüre liegende, die Ausführungsröhre eines Centrifugal-Ventilators bildet, während die andere in den zu heizenden Raum mündet, und zur Fortlei« tung der mittelst des Ventilators in das erhitzte gußeiserne Rohr getriebenen und daselbst erwärmten Luft dient.

Bibliografische gegevens