Was ist Textkritik?: Zur Geschichte und Relevanz eines Zentralbegriffs der Editionswissenschaft (Innsbruck 2/04)

Voorkant
Gertraud Mitterauer, Ulrich Müller, Margarete Springeth, Verena Vitzthum
Walter de Gruyter, 7 apr. 2009 - 345 pagina's
0 Recensies

Philologen, vornehmlich Germanisten und Musikwissenschaftler, haben den Zentralbegriff der Editionswissenschaft, die Textkritik, in den Mittelpunkt gestellt. Im Verlauf der vergangenen Jahrzehnte hat sich in diesem Bereich eine Entwicklung vollzogen, verbunden mit neuen Überlegungen und auch nachhaltigen Irritationen. Diskutiert werden die heutige Bedeutung und Funktion der Textkritik an konkreten Beispielen.

 

Wat mensen zeggen - Een review schrijven

We hebben geen reviews gevonden op de gebruikelijke plaatsen.

Geselecteerde pagina's

Inhoudsopgave

Vorwort
1
XML und TEI
3
Zur Textkritik von Handschriften
19
Kritik am Text und Textkritik
29
Warum und wie sollen Literatenbriefwechsel des 17 Jahrhunderts kritisch ediert werden?
39
schreibe nur wie du reden würdest
49
Warum und unter welchen Umständen ist eine textkritische Bearbeitung von Briefen sinnvoll?
69
Philologische Textkritik als Technik geistiger Überlieferung bei Johann Gottfried Herder
87
Textkritische Probleme bei der Edition von Grimmelshausens Simplicissimus
183
Textschichten
195
Textkritik und Interpretation bedingen einander
209
Synopse als Hilfsmittel und als Selbstzweck
221
the end of an era
233
Textkritische Arbeit an einer Mischhandschrift des ausgehenden 16 Jahrhunderts
241
Textkonstitution und Interpretation
247
Popularität und Wissenschaftlichkeit
265

Möglichkeiten und Grenzen der Textkritik bei Incerta
103
Early Enlightenment or High Philology?
113
Franz Schuberts Deutsche Trauermesse D 621 als Problem der Text und Stilkritik
129
Textkritik und MarxEngelsEdition
141
Die Landschaft ist die Sprache
153
Textkritische Probleme der Edition von Ferdinand Raimunds Zauberspielen
161
Von dem Verfasser selbst herausgegeben
171
Zur Genese der neuen Studienausgabe der Werke Hugos von Montfort
277
Textkritik und Dekonstruktion
283
State of Affairs Options and Challenges
291
Wiener Ausgabe
303
Textkritik bei der Edition von Trakls Werk
317
Reise zu den Grenzen der Textkritik
329
Copyright

Overige edities - Alles weergeven

Veelvoorkomende woorden en zinsdelen

Over de auteur (2009)

Ulrich Müller , Universität Salzburg, Österreich.

Bibliografische gegevens