Die sieben Irrtümer des Change Managements: Und wie Sie sie vermeiden

Voorkant
Campus Verlag, 9 nov. 2009 - 218 pagina's
In der Theorie des Change Managements gibt es zahlreiche Patentrezepte, schematische Stufenpläne und fragwürdige Ratschläge. Doch häufig stellen sich in der Praxis andere Probleme als die in der Literatur beschriebenen oder die gegebenen Hinweise greifen nicht. Vor dem Hintergrund ihrer praktischen Erfahrungen machen die Autoren sieben zentrale Irrtümer herkömmlichen Change Managements aus. „Die Autoren decken die Schwächen auf, die vielfach bei Change-Management-Prozessen auftreten. Das Plädoyer für eine intelligente Zusammenarbeit aller Mitarbeiter im Unternehmen ist ebenso eindringlich wie wichtig.“ Prof. Dr. Lutz Kaufmann, Otto Beisheim School of Management, Vallendar „Veränderungen sollten grundsätzlich als Chance gesehen werden. Auf diesem Weg ein Unternehmen mit all seinen Mitarbeitern mitzunehmen gelingt nur, wenn Führungskräfte das Brennen und die Begeisterung sowie den Willen zur Veränderung authentisch und glaubhaft vorleben. In diesem Buch wird gezeigt, wie dies wirklich gelingen kann.“ Franz Fehrenbach, CEO der Robert Bosch GmbH
 

Wat mensen zeggen - Een review schrijven

We hebben geen reviews gevonden op de gebruikelijke plaatsen.

Inhoudsopgave

Vorwort
7
Einführung
9
Warum Veränderungsmanagement Unternehmen herausfordert
22
Visionen sind Chefsache
37
Mitarbeiterbefragungen sind Selbstläufer
65
Über Schwächen spricht man nicht
78
Berater schaffen Wandel
105
Kreative Unruhe stört den Betrieb
127
Nach mir die Sintflut
186
Führung im Wandel
195
Nachwort
204
Dank
206
Literatur
208
Anmerkungen
210
Register
216
Copyright

Netzwerkorganisationen führen zu Chaos
145

Veelvoorkomende woorden en zinsdelen

Over de auteur (2009)

Dr . Willibert Schleuter, Jahrgang 1947, war von 1996 bis 2008 Leiter der Elektrik/Elektronik-Entwicklung (EE) bei Audi in Ingolstadt. In dieser Zeit hat er einen der massivsten Veränderungsprozesse des Unternehmens maßgeblich gestaltet und vorangetrieben. Seit vielen Jahren setzt er sich intensiv mit dem Thema Change Management auseinander. Mit seinen Vorträgen begeistert er Führungskräfte und Ingenieure aus der Praxis genauso wie aus der Wissenschaft. Johannes von Stosch, Jahrgang 1954, ChangePartner AG, war ein erfahrener Berater, Trainer, Coach. Er begleitete Organisationen, Management-Teams und Führungskräfte in unternehmensweiten Veränderungsprozessen. Einer seiner Schwerpunkte war die Automobilindustrie. Er war Partner und einer der Mitbegründer der ChangePartner, Hamburg, und hat den Veränderungsprozess bei Audi begleitet. Er starb am 15. Mai 2009. Sein Kollege Klaus-Peter Esser vollendete seinen Part an diesem Buch. Anne Jacoby, Jahrgang 1969, ist freie Wirtschaftsjournalistin und Autorin aus Frankfurt am Main. Bei Campus erschienen von ihr Führung neu denken (2005, Mitarbeit. Autor: Michael Löhner) und Bewerben in schwierigen Zeiten (2009, mit Florian Vollmers). Dr. Christof Horn, Jahrgang 1973, ist Geschäftsführer der P3 Ingenieurgesellschaft und berät seit vielen Jahren Hersteller und Zulieferer der Automobilbranche zu Fragestellungen der Produktentstehung und des After Sales. Bei der Optimierung der Prozesse und der Aufbauorganisation steht im Mittelpunkt, wie ein fachliches Konzept erfolgreich im Unternehmen und mit den Menschen umgesetzt werden kann.

Bibliografische gegevens