Handbuch Journalismustheorien

Voorkant
Martin Löffelholz, Liane Rothenberger
Springer-Verlag, 21 dec. 2015 - 724 pagina's
Das Handbuch Journalismustheorien bietet einen systematischen Überblick über die Theorien des Journalismus. Die Beiträge sind in thematische Blöcke gegliedert und ermöglichen so einen schnellen Einstieg in den jeweiligen Theoriekomplex. Das Studienbuch schafft eine verständliche Orientierung über die Grundlagen, Entwicklungsstränge, Konzepte und Problemfelder der Journalismustheorien und beschreibt darüber hinaus theoretische Ansätze zu den Interrelationen des Journalismus mit anderen Bereichen wie Öffentlichkeitsarbeit, Politik oder Sport.
 

Wat mensen zeggen - Een review schrijven

We hebben geen reviews gevonden op de gebruikelijke plaatsen.

Inhoudsopgave

Vorwort
10
Einführung und Überblick
11
1 Einführung in die Journalismustheorie
26
2 Systemorientierte Theorien
148
3 Handlungsorientierte Theorien
214
4 Sozialintegrative Theorien
262
5 Kulturorientierte Theorien
322
6 Kritische und partizipationsorientierte Theorien
367
7 Theorien mittlerer Reichweite
417
8 Theorien zu Dimensionen des Journalismus
472
9 Theorien zu Interrelationen des Journalismus
600
Autorinnen und Autoren
713
Personen und Sachregister
721
Copyright

Overige edities - Alles weergeven

Veelvoorkomende woorden en zinsdelen

Agenda-Setting Akteure aktuellen Altmeppen Analyse Ansätze Auflage Beitrag Beobachtung Berichterstattung Beschreibung bestimmte Beziehungen Blöbaum Bourdieu bspw Cultural Studies Diskurs Donsbach Einfluss empirische Entgrenzung Entscheidungen Entwicklung erklären erst Forschung Frage Frankfurt am Main Funktion funktionale Gesellschaft Global Globalisierung Grundlagen Habermas Handbuch Journalismustheorien Handlungen Handlungstheorie Hanitzsch Informationen Interaktion International Internet Jahren jeweils Journa Journalismus Journalismusforschung Journalismustheorie Journalisten journalistischen Handelns Kohring Kommunikation Kommunikationswissenschaft Konstanz Konstruktivismus konstruktivistischen Kontext Konzept Kritischen Kultur kulturellen Luhmann Massenmedien Media Medien Medienethik Medienkommunikation Medienorganisationen Medienwissenschaft Modell möglich muss Nachrichtenfaktoren Neuberger News normative öffentlicher Kommunikation ökonomischen Opladen Organisationen Partizipation Perspektive politischen Pörksen Praktiken Praxis Press professionellen Prozess Public Public Relations Publikum Publizistik Qualität Quandt rational redaktionellen Redaktionen relevant Ressourcen Rezipienten Rühl Scheufele Schimank Scholl und Weischenberg Siegfried Weischenberg sowie sozialer Systeme Soziologie spezifische stärker Strukturationstheorie Strukturen Suhrkamp System systemtheoretische Themen theoretische Theorien des Journalismus unsere unterschiedlichen Verlag für Sozialwissenschaften verschiedenen Weischenberg 1998 Westdeutscher Verlag Wiesbaden Wissenschaft zentrale

Over de auteur (2015)

Dr. Martin Löffelholz ist Professor für Medienwissenschaft an der TU Ilmenau.
Dr. Liane Rothenberger ist akademische Rätin am Institut für Medien und Kommunikationswissenschaft an der TU Ilmenau.

Bibliografische gegevens